Siegener Firma entwickelte Live Streaming Lösung hinter Verkehrsportal: Lokalzeit Südwestfalen vom 26.05.2015

 

Siegen, 26.05.2015 - Über die größte Messe zum Mobilfunk "Mobil World Congress (MWC)" in Barcelona wurde der WDR auf avinotec aufmerksam. Das Thema „Staufernsehen auf dem Handy“ und die Software-Lösung der Live-Streaming-Plattform war für die Redakteure so interessant, dass sie mehr über die Anwendung, die Menschen dahinter und den Kunden Straßen.NRW erfahren wollten. Ist der gemeldete Stau noch da oder schon wieder verschwunden? Mit ihrem neuen Verkehrsportal will Straßen.NRW Autofahrern einen Live-Blick auf die Autobahnen ermöglichen. 170 Kameras sind bereits installiert. Die Technik dahinter stammt von der IT-Firma avinotec aus Siegen.

Dresden / Siegen, 11.04.2013 - Im Rahmen von Forschungsprojekten entstand am Fraunhofer IVI ein Videodetektor zur Erfassung von Verkehrsdaten, der schrittweise von der Pilotphase in die Produktivphase überführt wird. Seit Beginn dieses Jahres sind in Zusammenarbeit mit der Firma avinotec zunächst 46 Standorte mit 92 Kamerasystemen an Nordrhein-Westfälischen Autobahnen mit integriertem Detektionsalgorithmus installiert worden. Die Daten dienen dem dortigen Landesbetrieb zur Beurteilung der Verkehrssituation und der Ableitung einer Verkehrsprognose.

Zur Detektion von Fahrzeugen und Ermittlung von Verkehrskenngrößen (Verkehrsstärke, Geschwindigkeit, räumliche Belegung) dienen Einzelbilder der Kamera zu diskreten Zeitpunkten, die durch vordefinierte Detektionszonen - meist entsprechend der einzelnen Fahrspuren - ergänzt werden.

Für jedes Bild wird der Ausschnitt der Detektionszone gerastert und pro Zelle ein mittlerer Farbwert bestimmt. Ein adaptiver Hintergrundschätzer separiert aktive Zellen als Teile von potentiellen Objekten und inaktiven Zellen als für die weitere Bearbeitung zu vernachlässigender Bildhintergrund. Zusammenhängende Gruppen aktiver Zellen bilden Segmente, die normalerweise Fahrzeugen entsprechen. Lassen sich zwei gleiche oder hinreichend ähnliche Segmente in zwei zeitlich aufeinanderfolgenden Kamerabildern identifizieren, werden diese einander zugeordnet und zu einer Bewegung verknüpft. Die Zählung der Fahrzeuge erfolgt beim Überfahren einer vorher im Detektionsbereich festgelegten Zähllinien.

Darmstadt / Siegen, 20.06.2012 - Innovation zum Sommerauftakt:

Den Darmstädter Merck HEINERMAN-Triathlon live auf dem Handy erleben. Sämtliche Live-Videobilder vom jährlich stattfindenden Sportereignis werden live von der Strecke übertragen und sowohl im Internet als auch auf Handys verfügbar sein. So können Zuschauer das gesamte Geschehen Zuhause und entlang der Strecke live verfolgen - mit ihrem Handy. Die Internetadresse zum Empfang des Live-Events lautet http://sport.avinotec.de.

Möglich wird dies durch eine Kooperation der Internetfirma avinotec aus Siegen mit den Veranstaltern des Merck HEINERMAN-Triathlons unter der Leitung von Dr. Wolfram Pejas. Bis zu 4 Kameras werden gleichzeitig sämtliche Sportereignisse einfangen und durch neuartige Streaming-Mechanismen ins Internet und auf Handys übertragen. Die Besucher benötigen nichts weiter als ein Handy um live dabei zu sein - von jedem Ort in Deutschland und weltweit.

In diesem Jahr findet zum 8. Mal der Merck HEINERMAN-Triathlon in der Triathlonstadt Darmstadt statt. Der Event enthält eine Schwimmdistanz von 1,5 km, eine Radsportetappe von 40 km und eine Laufdistanz von 10 km. Es werden auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Athleten und Zuschauer erwartet. Den Gewinnern winken attraktive Preise.

Die avinotec GmbH tritt als Technischer Dienstleister und Full Service Anbieter deutschland-weit und international mit schlüsselfertigen und ganzheitlichen Lösungen zur Live-Übertragung von Videostreams auf. Die Themenfelder Multimedia, Telekommunikation und Betriebssysteme faszinieren das Team aus Siegen seit mehr als einem Jahrzehnt. 2003 hat sich die Firma den mobilen Telekommunikationsnetzen zugewendet. Der Ansporn war, Videos auf dem Mobiltelefon sehen zu können. Und zwar live und in einem so kleinen Format, dass GSM-Netze (2G) ausreichend sind.

Siegen, 26.01.2011 - Die Internetfirma avinotec aus Siegen rüstet gemeinsam mit der SFC Energy AG aus Brunnthal Überwachungskameras mit Brennstoffzellentechnik aus und macht diese komplett ortsunabhängig.

Im Zuge eines Projektes zur Überwachung von Autobahnen hat die Internetfirma avinotec GmbH Kameras entlang von Autobahnen aufgestellt, um die Stauanfälligkeit oder Unfälle an Arbeitsstellen zu untersuchen. Um die Emissionen weitestgehend zu minimieren und den Betrieb der Kameras über längere Zeiten ohne permanente Stromanbindung zu gewährleisten, werden alle Kameras vor Ort mit innovativen und umweltfreundlichen EFOY-Brennstoffzellen der SFC Energy AG ausgerüstet. Dadurch werden die Kosten für die Energieversorgung minimiert und zusätzlich ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz geleistet. Doch damit nicht genug: Die Versorgung der Kameras mit Methanol zur Stromversorgung erfolgt komplett unabhängig von vorhandenen Stromanschlüssen!

Dr. Michael Stepping, Geschäftsführer des jungen Mobile Video-Spezialisten aus Siegen, bemerkt dazu: „Wir haben uns von Anfang an nicht auf herkömmliche Batterien verlassen. Die extremen Temperaturunterschiede im Outdoor-Bereich und die möglichst langen Wartungsintervalle haben uns dazu bewegt, nach Alternativen zu suchen. Mit der EFOY-Technik erreichen wir Wartungsabstände von mehr als 6 Monaten für unsere deutschlandweit aufgestellten Kameras. Das spart massiv Kosten, was wir natürlich an unsere Kunden weitergeben.”

Die avinotec GmbH tritt als technischer Dienstleister und Full Service-Anbieter deutschlandweit und international mit schlüsselfertigen und ganzheitlichen Lösungen auf. Die Themenfelder Multimedia, Telekommunikation und Betriebssysteme faszinieren das Team aus Siegen seit mehr als einem Jahrzehnt. 2005 hat sich die Firma den mobilen Telekommunikationsnetzen zugewendet. Der Ansporn war, Videos live auf dem Mobiltelefon sehen zu können - und zwar in einem so kleinen Format, dass GSM-Netze (2G) ausreichend sind.

Die SFC Energy AG (www.sfc.com) ist ein Marktführer für mobile und netzferne Energieversorgung auf der Basis der Brennstoffzellentechnologie für Anwendungen im Freizeit-, Industrie- und Verteidigungsbereich. Als einer der Technologiepioniere Deutschlands wurde SFC mit zahlreichen Innovationspreisen ausgezeichnet. SFC kooperiert mit führenden Unternehmen unterschiedlicher Branchen.